Definition „Häusliche Gewalt“


Häusliche Gewalt umfasst jede Art physischer, psychischer, ökonomischer und/oder sexualisierter Misshandlungen innerhalb bestehender oder ehemaliger Beziehungen.
Sie wird hauptsächlich von Männern gegenüber Frauen ausgeübt und findet überwiegend zu Hause, im vermeintlichen Schutzraum der eigenen vier Wände statt.
Täter und Opfer finden sich in allen sozialen Schichten, unabhängig vom Bildungsstand, Einkommen, Status, Kultur, Herkunft oder Alter

Macht und Kontrolle


Ein typisches Merkmal der Misshandlung ist deren Fortdauer über einen längeren Zeitraum. Sie wiederholt sich zyklisch, bis die Frau entscheidet, aus diesem Teufelskreis auszubrechen. Die von Leonore Walker definierte Theorie des Kreislaufs der Gewalt erklärt diese Dynamik.